Kadaverkrone

1. Desnus

Wir machen uns auf den Weg zur Abtei. Da wir nach dem Eintreten auf bewaffnete Wachen innerhalb der geweihten Mauern treffen, die scheinbar nur den Kampf in einem Hause Iomedaes im Sinne haben, kommt es zu einem recht kurzen Kampf, wobei den gnädigen Fäusten des Mönches sechs einfältigen Wachen ihr Leben verdanken.
Ein von Eudoxius nicht weiter beachteter Stalljunge wurde von Dan Bao schnell als Dämon enttarnt und es kommt zu einem weiteren Kampf. Dorakh zeigt hier seine Talente als Unterstützungsmagier und stärkt sowohl die Kampfkraft der Gruppe durch eine beeindruckende beschworene Raubkatze und sorgt weiterhin durch den Zauber “Fliegen” dafür, dass der Paladin recht schnell den Dämonen erreicht. Auch wenn der Dämon fiese Zaubereien und eine ganze Anzahl von Attacken für uns bereit hält, unter anderem haben wir auch mit einer umgekehrten Schwerkraft zu kämpfen, investieren wir viel zu viel Energie in den Kampf. Fast im Alleingang gelingt es der heraufbeschworenen Katze, den Dämonen zu bekämpfen.
Anschließend machen wir uns auf ins Obergeschoss, wo wir einem Zeckenschwarm ausweichen und vier weitere Wachen schnell überwältigen können. Ein letzter Kampf auf dieser Etage stellt uns doch vor Herausforderungen, da wir es mit unsichtbaren Wachen zu tun haben, die von einer Hexe begleitet werden – vermutlich eine der Schwestern.
Auch Sie können wir bezwingen und bei der Durchsuchung des Stockwerks stolpern wir über einen fast leeren Trank, dessen letzte Tropfen jedoch noch genug Wirkung haben um Dorakh einige Tage jünger erscheinen zu lassen. Den Turm können wir leider nicht erklimmen, da unser Gewicht zum Einsturz desselbigen führt.
Wir finden uns im Erdgeschoss wieder und bereiten uns darauf vor, das Untergeschoss von allem Bösen zu befreien… wenn wir schon da sind.

To be continued…

Comments

Lampshader

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.