Kadaverkrone

18. Calistril 4711

Wir lernen uns vor den Ruhelanden in Ravengro – ein Dorf in Ustalav – kennen. Dan Bao, ein alternder Mönch mit geschwollener Redeweise, Dorakh Gashghul, Halborkmagier dessen Klappe noch größer ist als er selbst und Eudoxius Menhir, ein junger hitzköpfiger Paladin ohne Manieren.
Dort erwartet uns schon Kendra Lorrimor, die Tochter des Verstorbenen Petros Lorrimor. Zusammen begeben wir uns zum Ort der Beerdigung und lernen dabei jede Menge alte Leute und ein kleines Kind kennen. Vater Vauran Grimmgräber ist unser Geistlicher. Auf dem Weg kommt es zu einem Streit mit den Dorfbewohnern.
(Mönch + Streit schlichten = Ne, lieber nicht…dafür haut er aber gut zu.).
Später begeistert Dan Bao aber bei seiner Grabesrede.
(Paladin + Grabesreden = Könnte in Zukunft zu einem Problem werden!)
Später im Haus von Kendra Lorrimor lernen wir den Ratsherr Vashian Feuerross kennen – bisserl dick der Kerl.
Das Testament wird eröffnet, wir denken darüber nach unsere Gruppe zu verkleinern.
( Der Spielleiter ist jedoch dagegen, er nimmt wohl an, dass der Mönch das Abenteuer allein nicht schafft.)
Laut seinem Testament sollen wir:
- “gefährliche” Bücher nach Lepidstadt in die Universität bringen.
- Ein Buch, mit einem Auge auf dem Rücken eines Skarabäus, soll Embreth Daramid übergeben werde. Dabei sollen wir gleich unseren Lohn, 100 Platinmünzen, abholen.
- und seiner Tochter noch für eine gewisse Zeit beistehen.
In der Truhe – der Hinterlassenschaft von Petros Lorrimor für uns – finden wir noch zusätzlich sein Tagebuch. Darin erfahren wir etwas über den Wispernden Pfad.

View

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.